CHRONIK DES
SPORTKEGELKLUBS
„ROSENAU 1906“
 
 
 
Der Zweitälteste Kegelklub in Bayreuth wird von einer Handvoll Bayreuther Bürger in der Gaststätte "Rosenau" in der Badstraße gegründet.
Sie gaben den Klub den Namen der Gaststätte.
Die Stadt wurde von dem Oberbürgermeister Dr. Casselmann regiert und erst ein Jahr vorher,
war durch Stadtratsbeschluss der Pflasterzoll für Personenwagen aufgehoben worden.
Die Gaststätte "Rosenau" wurde vom Kolb's Fritz als Wirt geführt und nannte sich "Restauration".
Die Gründer des Kegelklubs Rosenau wurden durch nachfolgende Zeitungsanzeige auf den Geschmack gebracht,
ihre Freizeit bei Bockbier und guten Brotzeiten in der "Rosenau" zu verbringen.
 
1924
Zusammenschluss der Kegelklubs "Jägerruh", "Rosenau 06","Gut Holz" sowie "Beene weg" zur
"KEGLER VEREINIGUNG BAYREUTH",
dem heutigen
VEREIN BAYREUTHER SPORT-KEGLER.
 
1936
Christian Bock wird Bayerischer Einzelmeister - Herren und holt damit den ersten Einzelmeistertitel nach Bayreuth.
Eine nunmehr über 55 Jahren haltende Freundschaft wird begründet,
die ROSENAU übernimmt die Patenschaft
der ALTEN FRANKEN NÜRNBERG.
 
1948
Neuordnung des Klubs nach dem Kriege durch die Mitglieder
Bernhard Walz (1. Vorstand), Konrad Guth, Christian Bock, Ferdinand Knorr, Walter Strömsdörfer und Christian Böhme.
 
1952
Umzug von den Kegelbahnen Moritzhöfen in das Neuerrichtete KEGELERHEIM DAMMALLEE.
 
 
1956
Konrad Guth wird 1. Vorstand des SKK ROSENAU 06.
50-jähriges Jubiläum.
 
 
1958
Mit der Vereinsmannschaft kann Ludwig Bock die
BAYERISCHE MEISTERSCHAFT erringen.
Bei der DEUTSCHEN MEISTERSCHAFT gewinnt er die Bronze Medaille.
Der SKK HEROLDSBERG wird Freundschaftsklub des SKK ROSENAU
 
 
 
1965
Konrad Dresse! wird BAYREUTHER STADTMEISTER der Senioren.
 
 
1967
Nach 12 - jähriger Vorstandschaft übergibt Konrad Guth
die Führung des Klubs an Reinhold Rabenstein ab.
 
Gründung der Bezirksliga mit dem SKK ROSENAU 06.
Reinhold Rabenstein wird BAYREUTHER STADTMEISTER
 
1970
Zweiter Platz für Reiner Korus in der Stadtmeisterschaft.
 
 
1977
Reiner Korus wird zum 1. Vorstand gewählt.
Abstieg der 1. Mannschaft aus der Bezirksiiga B-Ost.
 
 
1979
Karl Heinz Schmidt wird mit der B-Jugend
Vereinsmannschaft DEUTSCHER JUGENDMEISTER!
Die erste Mannschaft belegt den 8. Platz in der
Kreisklasse Bayreuth/Kulmbach.
 
1980
3. Platz für die erste Mannschaft in der Kreisklasse.
Walter Strömsdörfer erhält vom DKB die Ehrennadel in Gold für 40 Jahre Mitgliedschaft.
 
1981
6. Platz der ersten Mannschaft in der Kreisklasse.
Im großen Rahmen wird unser 75 JÄHRIGES JUBILÄUM gefeiert.
 
1982
Die erste Mannschaft steigt aus der Kreisklasse ab.
Dafür Aufstieg der 2. Mannschaft in die A Klasse 2.
Bei der STADTMEISTERSCHAFT  wird der 3. Platz belegt.
Walter Schmidt wird bei diesem Wettbewerb ebenfalls dritter.
Bei den Jugendkeglern wird Karl Heinz Schmidt Vizemeister.
Konrad Guth wird vom DKB für 50 Jahre Mitgliedschaft mit einer Treueurkünde geehrt.
 
1983
Erste Mannschaft wird in der A Klasse zweiter, Punktgleich mit dem
Erstplazierten. (32 :12 Punkte.)
Die Chance in einem Ausscheidungsspiel den Aufstieg doch noch zu erringen konnte nicht genutzt werden
 
1984
Der SKK ROSENAU 06 wird BAYREUTHER STADTMEISTER.        
Diesen Titel errang ebenfalls unser Jugendkegler Karl Heinz Schmidt.
Gerhard Kellner erreicht bei den Herren einen beachtlichen 2. Platz.
Erneut wird die 1. Mannschaft Tabellen zweiter; wieder Punktgleich mit dem Aufsteiger.

1985
Erneut wird die erste Mannschaft nur Tabellen zweiter!
Das entscheidende Spiel in Heinersreuth wird mit 2067 :2068 mit nur einem Holz und 5 Holz   
unter dem Bahnrekord verloren.
2. Mannschaft wird dritter in der B Klasse 2. 3. Platz bei der
STADTMEISTERSCHAFT!
 
1986
ENDLICH GESCHAFFT: Die erste Mannschaft wird MEISTER in der Klasse A 1 und
steigt in die Kreisklasse auf.(34:10 Punkte, 45213 Holz)
2. Mannschaft 4. Platz in der B-Klasse
Walter Schmidt Vizemeister bei der Stadtmeisterschaft (472 Holz)
1. Mannschaft Vizemeister bei der Stadtmeisterschaft (2499 Holz)
Jubiläum "ROSENAU 06" 80 Jahre
Umzug in die neue Kegelbahn "Zum Sendelbach"
 
 
1987
1. Mannschaft Platz 11 in der Kreisklasse
2. Mannschaft Platz 5 in der B-Klasse
l Mannschaft 5. Platz bei der Stadtmeisterschaft Neubildung der Kreisklassen
 
1988
Mannschaft Platz 4 in der Kreisklasse
(punktgleich mit dem Tabellen zweiten).
2. Mannschaft Abstieg von der A-Klasse in die B-Klasse.
Die Vorstandschaft wird weiterhin im Amt bestätigt.
Ausflug nach Matrei/Osttirol.
 
1989
Mannschaft 7. Platz in der Kreisklasse
2. Mannschaft 6. Platz in der B-Klasse
Walter Schmidt belegt beim Meister der Clubmeister den 4. Platz
Ausflug nach Kaltern/Südtirol
 
 
1990
1. Mannschaft 9. Platz Kreisklasse 2. Mannschaft 8. Platz B-Klasse 1
5. Platz bei der Stadtmeisterschaft
 
1991
1. Mannschaft 7. Platz Kreisklasse Bayreuth Mitte
2. Mannschaft 8. Platz B-Klasse 1
Ausflug nach Hafling/Südtirot
Neuwahlen der Vorstandschaft
Jubiläum "85 Jahre ROSENAU 06 BAYREUTH"
 
1992
Mannschaft Kreisklasse Mitte 7.Platz
2.Mannschaft B 1 8 Platz
 
1993
Mannschaft Kreisklasse Mitte 11.Platz
Mannschaft B1 4 Platz
Gerd Hilpert wird BAYREUTHER STADTMEISTER
die Mannschaft belegte den 3 Platz
 
1994
1. Mannschaft Kreisklasse Mitte 8 Platz
2. Mannschaft keine gemeldet
 
1995
Mannschaft Kreisklasse Mitte
Mannschaft C 2 MEISTER mit 34:2 Punkten
 
1996
1. Mannschaft Kreisklasse B Mitte 3 Platz
2. Mannschaft 11 Platz
90 Jähriges Jubiläum
 
1997
1. Mannschaft Kreisklasse Mitte Meister und
AUFSTEIGER in die Bezirksliga 31 : 13 Punkte
2. Mannschaft musste abgemeldet werden da 5 aktive Mitglieder ausgeschieden sind
 
1998
Harry Kellner übernimmt nach großen sportlichen
Problemen den Sportwartposten
1. Mannschaft Bezirksliga B Mitte letzter Platz mit 6:38 Punkte
Club verfügt nur noch über 7 aktive Kegler
ABSTIEG in die Bezirksklasse
Reinhold Rabenstein und Reiner Korus feiert 40.jährige Mitgliedschaft
Patenverein SKK Heroldsberg feiert 50.jähriges Bestehen
 
1999
Da große Personalnot erneuter Absteiger in die Kreisoberliga 0: 44 Punkte
5.5.1999 100jähriges Jubiläum derJägerruh
VBSK feiert 75 jähriges Jubiläum
 
2000
1. Mannschaft steigt erneut als letzter ab mit 8:36 Punkten der Club besteht nur aus 7 Mitglieder
 
2001
19.05. begeht die Rosenau ihren 95 Geburtstag
1. Mannschaft erneuter Abstieg in die Gruppe A1 mit 6:38 Punkten
Hans Feulner wird STADTMEISTER mit 467 Holz
 
In diesem Jahr gelingt es uns
6 neue junge Nachwuchskegler zu gewinnen.
 
2002
Sportliche Trendwende
1. Mannschaft Kreisklasse A1 6.Platz
Wir können wieder eine 2te Mannschaft melden die sich erst einspielen muss
Karl Heinz Schmidt wird 3ter der Stadtmeisterschaft mit 451 Holz
 
 
2003
1. Mannschaft Kreisklasse A1 11 Platz
2. Mannschaft gewinnt die MEISTERSCHAFT in der Kreisklasse BII
und steigt auf mit 36:4 Punkten
 
2004
1. Mannschaft wird in Kreisklasse A1 3ter.
Es geht aufwärts.
2. Mannschaft wird in der B1 sechster.
Hans Feulner und Dietmar Gunkel sind 40 Jahre Mitglied
Nach 27 jähriger Tätigkeit als 1 Vorstand gibt Reiner Korus
aus gesundheitlichen Gründen das Amt ab.
Nachfolger wird Klaus Fickentscher.
 
2005
1. Mannschaft belegt den 10 Platz in A 1 trotz guter Holzergebnisse.
2. Mannschaft spielt in der Kreisklasse A2
Unsere Sportliche Heimat wird ab August 2005 die neue Bahnanlage des ESV
Karl-Heinz Schmidt wird 3ter der Stadtmeisterschaft mit 455 Holz
Walter Schmidt feiert 40 jähriges Mitgliedschaft.
 
2006
100 Jähriges Gründungsfest des Sportkegelklub Rosenau 1906
18.12.2006 verstirb Ehrenvorstand Reiner Korus.
1. Mannschaft belegt in der Kreisliga A den 6.Platz
2. Mann schaft belegt in der Kreisliga B den 11. Platz
 
2007
 
Teilnahme am 50-jährigen Jubiläum des ESV Bayreuth
Einzelbester: Harry Kellner mit 457 Holz
1. Mannschaft belegt in der Kreisliga A den 5. Platz
2. Mannschaft belegt in der Kreisliga B den 8. Platz
 
 
2008
 
1. Mannschaft belegt in der Kreisliga A den 4. Platz
2. Mannschaft belegt in der Kreisliga B den 6. Platz
 
2009
 
1. Mannschaft belegt in der Kreisliga A den 5. Platz
Nach einer Pause von 1 Jahr können wir wieder eine 2. Mannschaft "gemischt" melden
 
2010
 
Überraschung
2. Mannschaft wird Meister in der Kreisklasse B mit 22 : 6 Punkten
1. Mannschaft erreicht in der Kreisklasse A den 2. Platz mit 30 : 6 Punkte (punktgleich mit dem Meister)
 
 
2011
 
Umstellung auf 4er Mannschaften.
Wir können seit mehr als 30 Jahren wieder 3 Mannschaften melden
 
2012
 
Nach Neueinteilung der Ligen spielt
1. Mannschaft Kreisklasse B
2. Mannschaft Kreisklasse C
3. Mannschaft Kreisklasse D
 
1. Mannschaft wird Meister mit 28 : 8 Punkten
2. Mannschaft belegt Platz 6
3. Mannschaft belegt Platz 7
 
Klaus Fickentscher belegt bei der Stadtmeisterschaft den 8. Platz mit 449 Holz
Am 22.06.2012 verstirbt unser langjähriges Mitglied und Vorstand
Reinhold Rabenstein
 
2013
 
1. Mannschaft belegt in der Kreisklasse A den 2. Platz mit 28 : 8 Punkten
2. Mannschaft belegt in der Kreisklasse B den 10. Platz und steigt ab
3. Mannschaft wird Tabellenletzter und steigt ab
 
Karl-Heinz Schmidt belegt bei der Stadtmeisterschaft den 7. Platz mit 450 Holz
 
2014
 
1. Mannschaft belegt, verletzungsbedingt, in der Kreisklasse A den letzten Platz
2. Mannschaft wird in der C Klasse 7.
 
Harry Kellner erhöht im letzten 100 Kugelspiel den Klubrekord auf 486 Holz (3.4.14)
vorher 484 Holz Walter Schmidt (9.3.84)
vorher 484 Holz Klaus Fickentscher (2.4.05)
 
Hans Feulner und Dietmar Gunkel werden vom DKB und VBSK für 50 Jahre Mitgliedschaft und Verdienste geehrt
 
Umstellung ab Serie 2014/2015 auf 120 Wurf System
 
2015
 
1. Mannschaft wird in der Kreisklasse 7. und entgeht duch einen tollen Endspurt dem Abstieg
2. Mannschaft wird letzter in der B-Klasse und steigt ab
 
Bei der Kegelweltmeisterschaft in Speichersdorf wird der Klub für hervorragenden Arbeitseinsatz geehrt.
 
Klaus Fickentscher wird für 40-jährige Mitgliedschaft vom DKB und VBSK geehrt
 
 
2016
 
1. Mannschaft belegt in der Kreisklasse den 5. Platz
2. Mannschaft belegt in der C-Klasse den 4. Platz
Wiederwahl der gesamten Vorstandschaft erfolgt einstimmig.
Beschluss der Generalversammlung: Jubiläum wird 2017 gefeiert.
 
111 Jahre ROSENAU 1906
 
 
 
2017
 
 
1. Mannschaft belegt in der Kreisklasse den 12. Platz und steigt
in die Kreisklasse A ab.
2. Mannschaft belegt in der C-Klasse den 3. Platz.
Karl-Heinz Schmidt wird für 40-jährige Mitgliedschaft vom DKB und VBSK geehrt.
Am 08.04.2017 verstarb unser langjähriges Mitglied Robert Rucker.
 
Am 12.05.2017 brennt unser Gründungslokal ab.
Wir kegeln weiter!!!!!!

Eigene Website, kostenlos erstellt mit Web-Gear

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der Autor dieser Webseite. Verstoß anzeigen